Neu: FileMaker 17

Pünktlich zum 15. Mai 2018 wurde FileMaker 17 released. Dabei legt die neue Plattform ihren Fokus auf die App-Entwicklung, bietet aber auch für die Desktop-Anwendung wieder eine Vielzahl neuer Features, sowohl für uns als Entwickler als auch für Sie als Nutzer.

Dazu kommen auch umfassende Änderungen im Lizenzsystem – so sind FileMaker Pro und FileMaker Advanced nun zu einem Produkt zusammengefasst. Mit FileMaker 17 ersetzt FileMaker Pro Advanced daher nun FileMaker Pro.

Für Sie als Endnutzer eines unserer Produkte, die auf FileMaker Basis entwickelt wurden, sind bestimmt folgende neuen Features:

Kontosperre – nach mehreren Anmeldeversuchen wird ein Konto automatisch temporär gesperrt, um Ihre Daten gegen Brute-Force und Dictionary-Angriffe zu schützen.

Sensorunterstützung – mobile App-Daten von iPOS-Sensoren können in iPad und iPhone erfasst werden

Lokale Benachrichtungen – Auch wenn sich FileMaker Go im Hintergrund befindet, können lokale Benachrichtigungen auf iPad oder iPhone angezeigt werden

Automatische Vervollständigung – Mithilfe der automatischen Vervollständigung von Textfeldern können Daten schneller in FileMaker Go eingesetzt werden

Tastaturkurzbefehle – FileMaker Go unterstützt ab FileMaker 17 auch Kurzbefehle auf externen Tastaturen von iOS-Geräten

Drag and Drop in FileMaker Go – FileMaker Go ermöglicht Drag and Drop von Text, Fotos und Dateien zwischen Apps auf dem iPad und erlauben so ein effizientes Arbeiten mit mobilen Endgeräten

Mehrere E-Mail Anhänge – Sie können ab nun auch mehrere Anhänge an eine E-Mail Nachricht anfügen

FileMaker Pro 17 Advanced ist dabei kompatibel zu FileMaker Server 17, 16 und 15, FileMaker Pro 17, 16 und 15 Advanced, FileMaker Pro 16 und 15 und FileMaker Cloud 1.17 und 1.16

FileMaker Pro 17 Advanced läuft dabei auf Windows 10 Pro Edition / Enterprise Edition, Windows 8.1 Standard sowie Pro, Windows 7 SP1 Professional Edition sowie Ultimate Edition, macOS High Sierra 10.13 sowie Sierra 10.12 und höher. OS X El Capitan 10.11 wird nicht mehr unterstützt.

EU-DSGVO und FileMaker 17

Ein wichtiger Hinweis an dieser Stelle. Mit dem 25. Mai 2018 gilt die EU DSGVO. Dabei ist nach Art. 32 DSGVO ein angemessenes Schutzniveau unter Berücksichtigung des Stands der Technik zu gewährleisten.  Insbesondere bei Anwendungen, in denen personenbezogene Daten verwaltet werden, sollten möglichst aktuell sein, um den Anforderungen der DSGVO gerecht zu werden.

Interesse? Wir beraten Sie gerne!

Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

TOP